Neuburg: Streit mit Messer ausgetragen

Ein Streit in der Neuburger Asylunterkunft ist gestern in den frühen Morgenstunden eskaliert. Laut Polizei geriet um kurz nach vier Uhr ein Asylbewerber mit zwei weiteren Bewohnern aus bislang unbekannten Gründen in Streit. Im Laufe der Auseinandersetzung war offenbar auch ein Messer im Spiel. Der Angegriffene erlitt eine Schnittwunde an der Hand. Einer der Beteiligten konnte zunächst fliehen, wurde dann aber im Rahmen einer Fahndung festgenommen. Gegen ihn und einen weiteren Beteiligten wurde ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet.