Neuburg: Spielsüchtiger verurteilt

Da hilft alles leidtun nichts: Ein 28-Jähriger ist in Neuburg verurteilt worden. Er hat sich immer wieder auf illegalem Weg Geld beschafft, er fälschte Unterschriften und stahl Porte-Monnaies. Das ergaunerte Geld investierte der Mann anschließend direkt in seine Spielsucht. Jetzt muss er für zweieinhalb Jahre ins Gefängnis.