Neuburg: Sondereinsatzkommando stürmt Wohnung

Ein Sondereinsatzkommando hat gestern Abend eine Wohnung in Neuburg gestürmt: Dort hatte sich ein 33-Jähriger mit einem Kampfmesser verschanzt. Zuvor hatte der Betrunkene seine Eltern bedroht, diese konnten jedoch flüchten. Der 33-Jährige stieß auch im Netz in den sozialen Medien weiter wüste Drohungen aus. Bei dem mehrstündigen Einsatz gab es keine Verletzte. Der Mann wurde in die Psychiatrie gebracht.