Neuburg: Sicheres Volksfest

Der schockierende Anschlag in Ansbach geht auch an der Region nicht spurlos vorbei. Viele Veranstalter denken über verschärfte Sicherheitskonzepte nach. Auch in Neuburg hat man sich wegen des bevorstehenden Volksfestes Gedanken gemacht. Doch eine Absage ist laut Bericht des Donaukurier nie zur Debatte gestanden. Polizei und Security werden aber besonders achtsam sein.  Eine generelles Rucksackverbot, wie es auf der Münchener Wiesn angedacht ist, wird es nicht geben. Ein Fest ist der Sicherheitslage bereits zum Opfer gefallen: Das Eichstätter Hofmühlfest ist abgesagt worden.