Neuburg-Schrobenhausen: Weniger Straftaten

Die Zahl der Straftaten im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen ist im vergangenen Jahr zurückgegangen. Das ist das Ergebnis der Kriminalstatistik Bayern. Im Bereich der Polizei Neuburg waren es knapp 2.500 Straftaten, das ist ein Rückgang um rund zwei Prozent. Während die schweren Diebstähle in Neuburg leicht zugenommen haben, wurden weniger Rauschgiftdelikte verübt. In Schrobenhausen wurden 900 Straftaten registriert, 17 Prozent weniger als noch im Vorjahr. Die Zahl der Einbrüche ist mit 19 konstant im Vergleich zum Vorjahr, dafür ist die Zahl der Körperverletzungen um 53 Prozent zurückgegangen. Die Aufklärungsquote lag in Neuburg bei knapp 70 Prozent und damit weit über dem bayernweiten Durchschnitt von 62 Prozent. In Schrobenhausen lag sie um ein Prozent darunter.