Neuburg-Schrobenhausen: Weichen für nächste Wahlen gestellt

Voraussichtlich am 20. Januar werden die Einwohner im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen wieder zur Wahlurne gebeten. Dann soll ein neuer Landrat gewählt werden. Gestern wurde der Kreiswahlleiter bestimmt. Inzwischen gibt es zwei mögliche Kandidaten: Den Oberhausener Bürgermeister Fridolin Gößl von der CSU sowie FW-Kreischef Peter von der Grün aus Rennertshofen. Die SPD überlegt noch. Gleichzeitig sind die Weichen für die Kommunalwahl im Frühjahr 2020 gestellt worden. Theoretisch können die Parteien ihre Kandidatenlisten jetzt ab Dezember aufstellen. Auch hier gibt es bereits eine Wahlleitung.