Neuburg-Schrobenhausen: Teures Ackerland

Die Bauern im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen müssen immer tiefer in die Tasche greifen. Ackerland wird immer teurer, so auch im vergangenen Jahr. Während 2013 ein Hektar Land noch knapp 42.000 Euro kostete, schlug es im vergangenen Jahr bereits mit 56.000 Euro zu Buche. Das ist eine Steigerung von 34 Prozent. Der Landkreis liegt beim Ackerland auch deutlich über dem Durchschnittspreis in Bayern. Der liegt bei knapp 41.500 Euro pro Hektar.