Neuburg-Schrobenhausen: Teurer Dienstwagen

Sein Dienstwagen kommt Neuburg-Schrobenhausens Landrat Roland Weigert teuer zu stehen. Eigentlich hat er einen Fahrer. Doch Weigert fährt öfter mal selbst und auch privat. In diesem Fall gibt es die Vereinbarung, dass die Fahrten mit dem Landratsamt abgerechnet werden. Das vergass die Rechnungen allerdings seit 2010 und auch dem Landrat ist nichts aufgefallen. Dem Finzanzamt Schrobenhausen fiel es sehr wohl auf, bei einer routinemäßigen Steuerprüfung. Demnach schuldete Landrat Weigert dem Fiskus rund 20.000 Euro und bezahlte. Dennoch gab es ein Steuerverfahren gegen ihn und eine Anhörung. Weigert wiederum leitete ein Disziplinarverfahren gegen sich selbst ein. Jetzt heißt es erst einmal abwarten, ob es weitere Schritte gegen den Landrat von Neuburg-Schrobenhausen gibt.