Neuburg-Schrobenhausen: Schlechte Kartoffelernte

Der heiße Sommer hat auch den Kartoffelbauern in unserer Region Schweißperlen auf die Stirn getrieben: Ihre Befürchtungen haben sich bewahrheitet. Die Kartoffelernte fällt in diesem Jahr erwartungsgemäß schlecht aus. Die Kartoffelbauern im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen müssen Ernteeinbußen von bis zu 40 Prozent in Kauf nehmen. Auf die Preise im Supermarkt werde sich das aber nicht in großem Maße auswirken, so Norbert Ziegler von der Erzeugergemeinschaft Qualitätskartoffeln Neuburg-Schrobenhausen Produkte wie Pommes-Frites oder Stärke seien vertraglich an Festpreise gebunden. Bei Speisekartoffel erwartet man eine Preissteigerung von weniger Cent pro Kilo.