Neuburg-Schrobenhausen: Reichsbürger im Landkreis

Die Behörden in Bayern sind nach dem tödlichen Zwischenfall mit einem sogenannten Reichsbürger sensibel geworden. Allein im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen stehen 55 Menschen im Verdacht, Reichsbürger zu sein. Davon haben 10 einen Waffenschein. Die Fälle hat das Landratsamt dem Innenministerium und dem Polizeipräsidium in Ingolstadt gemeldet. Bei zwei Verdächtigen wird geprüft, ob sie den Waffenschein abgeben müssen. Die sogenannten Reichsbürger erkennen Deutschland als Bundesrepublik nicht an. Sie zahlen zum Beispiel keine Strafzettel und ignorieren amtliche Schreiben.