Neuburg-Schrobenhausen: Platzmangel für Asylsuchende

Fast 500 sind es aktuell, 100 mehr sollen es im kommenden Jahr werden. Die Rede ist von den Asylbewerbern im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen. Die Gemeinschaftsunterkunft in Neuburg platzt seit Monaten aus allen Nähten, dort können wohl keine Flüchtlinge mehr unterkommen. Die Gemeinden im Landkreis suchen derzeit verstärkt nach Häusern und Wohnungen, in denen die Menschen dezentral unterkommen können. Außerdem planen die Verantwortlichen nach wie vor ein Notaufnahmelager. Wann dies realisiert werden kann, steht aber noch in den Sternen.