Neuburg-Schrobenhausen: Keine Trennung bei Bundestagswahlen

Seit 1972 gibt es den Landkreis Neuburg-Schrobenhausen jetzt schon. Bei Bundestagswahlen wird er aber immer noch zweigeteilt: Der Norden gehört zum Wahlkreis Ingolstadt-Eichstätt, die Gemeinden rund um Schrobenhausen zu Freising. Diese Trennung soll es bei der nächsten Bundestagswahl nicht mehr geben, zumindest wenn es nach einigen Kreispolitikern geht. Wenn alle Gremien zustimmen, wollen sie eine Stellungnahme an die bayerische Staatsregierung schicken. Die wiederum könnte sich dann für eine Neueinteilung oder die Verschiebung eines Wahlkreises bei der Wahlkreiskommission einsetzen. Eine finale Entscheidung fällt erst im Frühjahr 2020 im Bundestag.