© Quelle: Bayerische Staatskanzlei

Neuburg-Schrobenhausen: Kein neues Landtagsmandat in Sicht

Am kommenden Montag erstattet Horst Seehofer als neuer Bundesinnenminister erstmals Bericht im CSU-Parteivorstand. Unterdessen laufen innerhalb der Fraktion im Landtag die Vorbereitungen für Seehofers Rückzug aus dem bayerischen Parlament. Seehofer selbst hatte zugesagt, sein Mandat für den Stimmkreis Neuburg/Schrobenhausen im Laufe des April abzugeben. Als Nachrücker steht der Traunsteiner Markus Fröschl bereits fest. Der Stimmkreis Neuburg-Schrobenhausen wird dann vorerst ohne eigenen Abgeordneten dastehen.