Neuburg-Schrobenhausen: Kaum noch Plätze für Asylbewerber

Die Unterbringung von Flüchtlingen im Landkreis (Neuburg-Schrobenhausen) wird langsam schwer. Laut dem Landratsamt gibt es nicht mehr viele Möglichkeiten. Über 150 Menschen werden dem Landkreis monatlich zugewiesen. Die Behörde kommt mit der Beschaffung von Wohnraum kaum hinterher. Bereits im Februar könnte es zu Problemen kommen. Noch dazu gibt es nach einem Fall von Windpocken derzeit einen Aufnahmestopp für die Noterstaufnahme. Insgesamt sind im Landkreis derzeit 1.400 Asylbewerner untergebracht.