Neuburg-Schrobenhausen: Katastrophenübung geglückt

Der Landkreis Neuburg-Schrobenhausen ist am Wochenende Schauplatz von gleich mehreren Katastrophen gewesen: Ein Eurofighter kollidierte in der Luft mit einem anderen Flugzeug, das stürzte dann auf einen Zug der deutschen Bahn. Dabei handelte es sich allerdings gottseidank nur um eine Übung in Rennertshofen und Oberhausen. Mehr als 250 Feuerwehrler, Mitarbeiter von der Bundeswehr, dem Roten Kreuz und dem technischen Hilfswerk probten den Ernstfall. Die gute Nachricht: Das Übungsziel ist aus Sicht der Einsatzleitung erreicht worden. Die Menschen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen können sich auch in Zukunft sicher fühlen.