Neuburg-Schrobenhausen: Ex-Stadtrat verlässt CSU

Nach dem Asylstreit in der Union hat jetzt ein ehemaliger Neuburger CSU-Stadtrat das Handtuch geworfen. Tobias Böcker hat in einem Brief den Austritt erklärt. Die Formulierung der politischen Themen habe in der Parteispitze der CSU ein Maß an Menschenverachtung erreicht, dem er sich nicht mehr zuordnen könne, so Böcker wörtlich. Generell seien aber keine vermehrten Austritte aus der Partei zu verzeichnen, so die Kreis-Vorstandschaft der CSU in Neuburg.