© Polizei Nachrichten

Neuburg-Schrobenhausen: Betrunken unterwegs

Mit zwei extremen Fällen von Trunkenheit am Steuer hat es die Polizei im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen zu tun bekommen. Zum Beispiel mit einem sehr skurrilen Fall von Unfallflucht.  Ein 44-jähriger hatte mit dem Auto bei Waidhofen Blechschaden verursacht und war dann weitergefahren. Durch einen aufmerksamen Zeugen konnte er ermittelt werden.
Der Mann war aber nicht nur mit 1,5 Promille unterwegs , er gestand der Polizei auch, dass er ohne jemals einen Führerschein gehabt zu haben, täglich mit Auto unterwegs war. Und das offenbar immer mit Erlaubnis seiner Ehefrau. Und auch die Nachbarin bekommt Schwierigkeiten – sie hatte erlaubt, dass das Unfallfahrzeug in ihrer Garage stehen darf. Außerdem wurde gestern in Neuburg am Kreisel Grünau ein Lastwagenfahrer aus dem Verkehr gezogen. Der Mann war am frühen Nachmittag mit seinem Sattelzug nach Ingolstadt unterwegs. Dabei hatte er 2,2 Promille Alkohol im Blut.