Neuburg: Radfahrerin stirbt nach Unfall

Nur zwei Tage nach dem tragischen Tod eines zweieinhalb jährigen Jungen ist Neuburg schon wieder von einem tödlichen Unfall betroffen. Am Samstag ist eine Radfahrerin nach der Kollission mit einem Auto ums Leben gekommen. Die 67-Jährige fuhr in der Früh auf der Sudetenlandstaße und wollte die Münchener Straße überqueren. Dabei übersah sie offenbar ein Auto und wurde vom Rad gefahren. Beim Aufprall schlug ihr Kopf gegen die Windschutzscheibe, anschließend fiel sie auf die Straße. Mit schweren Kopfverletzungen wurde sie noch ins Klinikum Ingolstadt gebracht, dort starb sie dann gestern. Die Staatsanwaltschaft ordnete ein Unfallgutachten an.