Neuburg: Polizeieinsätze an Weiberfasching

Die Polizei lässt sich am Unsinnigen Donnerstag auch bei uns immer mehr blicken. Deshalb ist es in der Weiberfaschingshochburg Neuburg in der vergangenen Nacht verhältnismäßig ruhig verlaufen. Dieses Mal gabs nur eine größere Schlägerei auf dem Schrannenplatz. Ein Mann wurde dabei mit Fäusten bearbeitet und leicht verletzt. Auch die Zahl der betrunkenen Jugendlichen hielt sich heuer in Neuburg in Grenzen. Einige unverbesserliche Promillesünder wurden aber auch dieses Mal wieder aus dem Straßenverkehr gezogen. Deshalb wird die Polizei für den Rest der Faschingszeit in der ganzen Region weiterhin verschärfte Kontrollen durchführen.