Neuburg: Plan für Bau einer zweiten Donaubrücke

Bis zur zweiten Donaubrücke in Neuburg ist es noch ein langer Weg. Das wurde auf der Stadtratssitzung gestern deutlich. Die Stadt braucht nämlich drei europäische Vergabeverfahren. – Derzeit untersuchen Biologen die Umweltverträglichkeit einer zweiten Brücke, bisher haben sie keine Ausschlusskriterien festgestellt. Bis April sollen schon alle Aufträge an die Ingenieurbüros vergeben sein, in einer mutigen Prognose geht Oberbürgermeister Gmehling von einem Planfeststellungsbescheid im Jahr 2021 aus. Die Kosten für die zweite Donauquerung schätzt er auf 40 bis 60 Millionen Euro.