© Rynio Productions - Fotolia.com

Neuburg: Pistole und 130 Schuss

Ein Erbstück ist einem Mann jetzt teuer zu stehen gekommen. Der 48-Jährige aus dem Landkreis Neuburg-Schrobenhausen hatte eine halbautomatische Pistole und 130 Schuss Munition nicht angemeldet. Bei einem Ehestreit fand die Polizei dann die Waffe. Vor Gericht konnte jedoch nicht nachgewiesen werden, dass der Beschuldigte die Pistole jemals außerhalb seines Grundstücks getragen hat. Nichts desto trotz wurde der 48-Jährige zu einer Geldstrafe von 7.500 Euro verurteilt.