Neuburg: Oberbürgermeister will Obergrenze für Flüchtlinge

Als erster Chef einer Kommune in der Region fordert Neuburgs Oberbürgermeister Bernhard Gmehling jetzt öffentlich eine Obergrenze für Flüchtlinge in Deutschland. Gmehling geht sogar noch einen Schritt weiter und bittet in einem offenen Brief um eine Aussetzung für die Aufnahme weiterer Flüchtlinge. Zumindest bis zu einer seiner Meinung nach gerechten Verteilung in der EU. Gmehling nennt in seiner Begründung das Problem, die künftigen Flüchtlinge in Deutschland zu integrieren. Den Brief hat Gemehling an den Deutschen Städtebundund den bayerischen Städte- und Gemeindetag geschickt, außerdem an den Ingolstädter Bundestagsabgeordneten Reinhard Brandl und Ministerpräsident Seehofer.