Neuburg: Oberbürgermeister wettet gegen Kinder

Über 3000 Engerlflügel sind verteilt worden – alle Vorbereitungen getroffen: Zu Bayerns größter Weihnachtswette 2013 in Neuburg. Heute in einer Woche (Fr, 13.Dez.) sollen Kindergarten- und Grundschulkinder eine menschliche Kette vom Karlsplatz zum Schrannenplatz bilden. Ein Geschenk wird dann vom oberen Christkindlmarkt bis hinunter zum Weihnachtsmarkt gereicht. Oberbürgermeister Gmehling wettet, dass nicht genug Kinder zusammen kommen- mindestens 500 werden gebraucht. Sollte der Rathauschef die Wette verlieren, wird er am Tag vor Heiligabend in oranger Straßenkehrermontur den Schrannenplatz säubern.