© Fotowerk - Fotolia.com

Neuburg: Oberbürgermeister räumt auf

Der Weihnachtsmarkt in Neuburg ist erfolgreich zuende gegangen. Passenderweise hat Oberbürgermeister Gmehling dort auf dem Schrannenplatz zum Abschluss seine verlorene Wette eingelöst. In Straßenkehrermontur half er beim Zusammenfegen. Das war sein selbst festgelegter Einsatz: Gmehling hatte nicht geglaubt, dass bei der Engerlwette über 500 Kinder eine Kette bilden könnten, am Schluss waren es über 1.000. Auch der Weihnachtsmarkt in der Unteren Altstadt war ein Erfolg. Die Händler machten mehr Umsatz als in den vergangenen Jahren. Über 6.500 Neuburger nutzten die Eisfläche zum Schlittschuhlaufen.