© Aktuelle Meldung

Neuburg: Neuer Wohnraum für Fledermäuse

Das „Große Mausohr“ zieht um. Weil das ehemalige THW-Gebäude an der Neuburger Donauwörtherstraße abgerissen werden soll, bekommen die dort lebenden Fledermäuse eine neue Heimat. Wie der Donaukurier berichtet, sollen Ultraschallrufe die Tiere auf den Dachboden des Landratsamtes locken. Sollte das Vorhaben nicht gelingen, ist der Bau eines neuen Supermarkts von Unternehmer Hans Mayr an der Stelle gefährdet. Etwa 70 bis 100 sogenannte große Mausohren leben in dem ehemaligen Lazarett.