Neuburg: Neuer Kommodore setzt auf Dialog

Mit einem feierlichen Appell ist heute Nachmittag das Taktische Luftwaffengeschwader an Oberstleutnant Gordon Schnittger übergeben worden. Der 48jährige Pilot leitet künftig die Geschicke des Verbandes. Eines steht schon fest: künftig wird mehr geflogen. In Sachen Fluglärm setzt Kommodore Schnitger auf den Dialog mit den Menschen. Außerdem versprach Schnitger, sich beim Thema Belastung mit der Chemikalie PFC durch den Löschschaum der Feuerwehr nach seinen Möglichkeiten für die Menschen der Region einzusetzen. Derzeit sind rund 1.100 Soldaten und 120 zivile Angestellte im Neuburger Geschwader beschäftigt.