© lassedesignen-Fotolia

Neuburg: Neue Telefonbetrugsmasche

Die Polizei in Neuburg warnt vor einer neuen Telefonbetrugsmasche. Am Montag hat sich ein Anrufer bei einer 76jährigen aus Neuburg als Mitarbeiter der Rentenversicherung ausgegeben. Sie habe an einem Gewinnspiel im Internet teilgenommen und dadurch entstandene Kosten nicht bezahlt. Dann drohte er der Frau mit einer Rentenkürzung. Die Neuburgerin überwies daraufhin einen vierstelligen Geldbetrag nach Thailand. Gestern wurde die Rentnerin telefonisch zu einer weiteren Zahlung aufgefordert. Daraufhin ging sie zur Polizei. Bayernweit gab es mit dieser Masche schon mehrere Fälle, die Ermittlungen laufen. Die Polizei weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass die Rentenversicherung nicht anruft, sondern Anfragen nur schriftlich abwickelt.