Neuburg: Neue Schulden für viele Projekte

Die Stadt Neuburg wird in diesem Jahr viel Geld ausgeben. Unter anderem schlagen Projekte wie der weitere Ausbau des Nahwärmenetzes und der Straßen im Stadtgebiet ordentlich zu Buche. Die finanziellen Reserven der Ottheinrichstadt werden dabei fast völlig aufgebraucht, so der Donaukurier. Deshalb stellt sich Oberbürgermeister Bernhard Gmehling schon mal auf noch mehr Schulden ein. Derzeit steht Neuburg mit rund 23 Millionen Euro in der Kreide. Der Schuldenberg soll allerdings die 30-Millionen-Grenze nicht erreichen, so Gmehling. Das Stadtoberhaupt hat sich zum Ziel gesetzt, heuer nicht mehr als 27 Millionen Euro Schulden anzuhäufen.