© Rynio Productions - Fotolia.com

Neuburg: Nach tödlichem Unfall verurteilt

Nach einem tödlichen Unfall auf der B300 bei Gachenbach ist die Strafe für den  Verursacher klar. Er muss 6.800 Euro zahlen und drei Monate seinen Führerschein abgeben. Der heute 25-Jährige war im Januar deutlich zu schnell unterwegs, außerdem war es glatt auf den Straßen. Er geriet mit seinem Lastwagen auf die Gegenfahrbahn und stieß mit einem Auto zusammen, die Beifahrerin war sofort tot. Zur Gerichtsverhandlung war es gekommen, weil der LKW-Fahrer Einspruch gegen den Strafbefehl eingelegt hatte. Der Verteidiger des Mannes hatte versucht, das Fahrverbot zu verkürzen, damit der 25-Jährige weiter seinem Beruf nachgehen kann. Letztendlich blieb es aber beim selben Strafmaß, der Einspruch wurde zurückgezogen.