Neuburg/München: Eurofighter ängstigt Münchener

Ein Knall am Münchener Himmel hat heute Vormittag einen Teil der Bevölkerung Münchens aufgeschreckt. Verantwortlich dafür war ein Eurofighter aus Neuburg. Auf einem Übungsflug hatte er kurzzeitig Überschallgeschwindigkeit erreicht, teilte ein Sprecher des Luftfahrtamtes der Bundeswehr mit.  Dadurch kam es auch zu dem Knall. Knapp ein Dutzend Menschen meldeten sich wegen des Lärms telefonisch bei der Münchner Polizei. Die drei Eurofighter trainierten nach Angaben des Luftfahrtamtes der Bundeswehr in einem eigens gesperrten Luftraum, um Zusammenstöße mit Verkehrsflugzeugen auszuschließen.