Neuburg: Missbrauchsprozess geht länger

Er soll sich am Sohn einer befreundeten Familie vergangen haben. Derzeit steht ein 39-Jähriger in Neuburg wegen Vergewaltigung vor Gericht. Der Prozess dürfte aber noch länger gehen, denn es steht Aussage gegen Aussage. Der 14-Jährige beschuldigt den Familienvater, der weißt die Vorwürfe zurück. Sein Anwalt fordert weitere Gutachten und Zeugenanhörungen, um die Anschuldigungen zu widerlegen. Bislang wurde die Anträge vom Gericht abgelehnt. Angeklagter und Anwalt behalten sich weitere Schritte vor, der Prozess geht morgen weiter.