Neuburg: Messerattacke landet vor Gericht

Er soll seinen Kontrahenten mit einem Messer schwer verletzt haben. Deshalb muss sich ein Angeklagter heute vor dem Neuburger Amtsgericht wegen gefährlicher Körperverletzung verantworten. Der Stich hatte das Herz des Opfers nur um wenige Zentimeter verfehlt, was ihm vermutlich das Leben gerettet hatte. Es stehen aber noch weitere Vorwürfe im Raum. So soll der Angeklagte auch gegen Bewährungsauflagen verstoßen haben. Es sind zwei Prozesstage angesetzt.