Neuburg: Messerattacke in Asylunterkunft

Die Polizei ermittelt in Neuburg wegen versuchter Tötung: Dort sind zwei Asylbewerber aufeinander losgegangen. Am Samstag zog ein 29-Jähriger dann sogar ein Messer und schnitt dem Kontrahenten in Hals und Gesicht. Er wurde glücklicherweise nicht zu stark verletzt und konnte rasch wieder aus dem Krankenhaus entlassen werden. Der Täter war zunächst auf der Flucht, konnte aber schnell von der Polizei festgenommen werden. Der 29-Jährige sitzt in Untersuchungshaft.