Neuburg: Menschenkette gegen Stromtrasse

Trotz strömenden Regens haben gestern um die 1000 Menschen gegen die geplante Stromtrasse in der Region demonstriert. Mehrere Bürgerinitiativen in Neuburg riefen zur Bildung von Menschenketten auf, in Burgheim ließ man Luftballons steigen, andere Gemeinden ließen die Protestler in Nachbarorte radeln. Hunderte versammelten sich auf Sportplätzen. Im strömenden Regen demonstrierten sie gegen die sogenannte Monstertrasse, die laut Gegnern einen massiven Einschnitt in die Natur bedeutet.