Neuburg: Kosmetikerin vor Gericht

Wer schön sein will, muss leiden, besagt ein bekanntes Sprichwort. Zu viel leiden musste offenbar eine Frau aus Neuburg, nachdem sie sich von einer Kosmetikerin behandeln liess. Sie wünschte sich eine vollere Oberlippe und bekam sie auch, allerdings nicht wie gewünscht. Nach der Behandlung schwoll die Lippe unschön an und es bildeten sich Knoten. Die beiden Frauen sahen sich jetzt vor dem Amtsgericht Neuburg wieder. Letztendlich wurde das Verfahren eingestellt, weil beide dem Richter eine unterschiedliche Version des Missgeschicks schilderten. Die Kosmetikerin muss trotzdem 1.000 Euro für wohltätige Zwecke zahlen.