© Bundeswehr

Neuburg/Konstanza: Besuch der Verteidigungsministerin

Die deutsche Verteidigungsministerin Lambrecht hat dem in Rumänien stationierten Luftwaffengeschwader aus Neuburg einen Besuch abgestattet. Es werde keinen Millimeter gewichen, so Lambrecht, das sei ein Zeichen, das gesendet werden müsse gegenüber Putin. An der NATO-Ostgrenze sind aktuell sechs Eurofighter aus Neuburg stationiert, auch 80 Soldaten sind vor Ort. Am Rande ihres Besuchs suchte die Ministerin das Gespräch mit den Soldaten aus Neuburg. Das Geschwader aus Neuburg stellt aktuell un noch bis mindestens Ende des Monats mit einem italienischen Verband die Nato-Alarmrotte in Rumänien.