Neuburg: Internetbekanntschaft führt zu Anklage

Der Internetkontakt zu einem 13-Jährigen Mädchen ist einem Neuburger zum Verhängnis geworden. Er wurde am Amtsgericht wegen sexuellen Kindesmissbrauchs zu vier Monaten auf Bewährung und 500 Euro Geldstrafe verurteilt. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass er das Mädchen ermuntert hatte explizite Bilder von sich zu verschicken. Der Angeklagte beteuerte zwar, nicht gewusst zu haben, dass sie erst 13 war – doch es stand Aussage gegen Aussage. Das Mädchen hatte noch zu weiteren Männern in ganz Deutschland Kontakt, auch denen droht gerichtlicher Ärger.