Neuburg: Integrationscampus nach Ingolstadt

Die Idee ist gut gewesen. Flüchtlinge in Neuburg sollten vor Ort die Möglichkeit für ein vorbereitendes Studium bekommen. Die Technische Hochschule Ingolstadt hat daraufhin den sogenannten Integrationscampus ins Leben gerufen. Mittlerweile findet in Neuburg allerdings kein Unterricht mehr statt, so der Donaukurier. Die Studenten wohnen zwar noch dort, fahren aber zum Studieren an die THI nach Ingolstadt. Demnächst folgt wohl auch der Umzug der Flüchtlinge. Der Grund für diesen Schritt ist offenbar die fehlende Integration bei einem separaten Studiengang. Die Flüchtlinge haben jetzt Kontakt zu anderen Studenten an der Technischen Hochschule und könnte ihre Sprachkenntnisse so auch verbessern. Außerdem wird das Konzept des Integrationscampus zusätzlich überarbeitet und mehr den Bedürfnissen angepasst.