© istockphoto_Xyno

Neuburg: Ingolstädter Straße halbseitig gesperrt

Eine der Hauptein-und Ausfallstraßen Neuburgs ist ab heute für zweieinhalb Monate halbseitig gesperrt. Die Ingolstädter Straße ist nur stadteinwärts befahrbar. Stadtauswärts wird der Verkehr über den engen Schlößchenweg parallel zur Donau geleitet. Geschäfte, Praxen und Tankstellen sollen weiterhin erreichbar sein. Die rund 800 Meter zwischen Monheimer- und Hesseloher Straße sind laut Stadt in einem schlechten Zustand und werden inklusive Geh- und Radwege saniert. Die Maßnahme dauert zunächst bis 7. August, anschließend ist eine mehrtägige Totalsperre nötig.