Neuburg: Infos über Moschee-Neubau

Wie die geplante Moschee in Neuburg aussehen soll, darüber hat jetzt der zuständige Architekt die muslimische Gemeinde informiert. Sie wird eine Kuppel und ein 18 Meter hohes Minarett haben, höher hat es die Stadt nicht bewilligt. Deshalb wurde der erste Entwurf auch etwas verschlankt, schreibt der Donaukurier. Auf 800 Quadratmetern Nutzfläche entstehen an der Paul-Winter-Straße in der Nähe des Gewerbegebietes St. Andreas-Straße getrennte Gebetsräume für Männer und Frauen, Mehrzweckräume in denen Kinder geschult werden, Teestube, Freisitz und 26 Parkplätze. Die Kosten liegen bei rund einer Millionen Euro, 200.000 konnte der türkisch-islamische Kulturverein Neuburg bereits sammeln. Viele der Baumaßnahmen will die 400-köpfige Gemeinde außerdem in Eigenleistung stemmen.

 

Bild: INTV