Neuburg: Immer mehr psychiatrische Notfälle

In Neuburg gibt es immer mehr Akutaufnahmen in der Kinder- und Jugendpsychiatrie. Dabei handelt es sich um Notfälle, also junge Menschen, die in ihrem Zustand nicht nach Hause geschickt werden können. Das berichtet die Neuburger Rundschau. Nur noch 10 Prozent der Patienten werden regulär auf Station aufgenommen. Besonders belastend ist demnach die Schule für die Kinder, kurz vor der Zeugnisvergabe gibt es besonders viele Depressionen. Erschwerend hinzu kommen laut Chefärztin der Kinder- und Jugendpsychiatrie immer weniger feste Strukturen im Familienleben.