©  apops - Fotolia.com

Neuburg: Hohe Geldstrafe für Schmierer

Einem jungen Mann aus dem Kreis Neuburg-Schrobenhausen kommen seine zweifelhaften Kunstwerke jetzt teuer zu stehen. Er wurde vor dem Amtsgericht wegen Schmierereien im Stadtgebiet zu 9.100 Euro Geldstrafe verurteilt. Die Staatsanwaltschaft hatte ursprünglich sogar eine Bewährungsstrafe wegen Sachbeschädigung gefordert. Der Richter war davon überzeugt, dass der junge Mann immer wieder Stromverteiler, Betonpfeiler und andere Flächen verunstaltet hat. Dabei verwendete er Schriftzüge wie „1860“ oder „FC Bayern“. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.