Neuburg: Hitlergruß kostet 900 Euro

Es ist nie eine gute Idee, trotzdem können sich einige Zeitgenossen nicht immer beherrschen. Ein Hitlergruß kommt einem Neuburger jetzt teuer zu stehen. Er wurde vom Amtsgericht zu 900 Euro Geldstrafe veurteilt. Der 40-Jährige zeigte den Gruß im Mai gleich zweimal auf dem Schrannenplatz, als dort Demonstranten gegen eine AfD-Veranstaltung zusammen gekommen waren. Dank Smartphone mit Kamera eines Demonstranten lag dem Gericht ein Foto vor, das den Neuburger mit eindeutiger Pose zeigt. Die Polizei nahm in daraufhin fest, ein Alkoholtest ergab zudem rund zwei Promille. Der Mann ist kein unbeschriebenes Blatt mehr und bereits elfmal vorbestraft.