Neuburg: Hilfskräfte in der Corona-Krise gesucht

Auch wenn es derzeit nicht absehbar ist, wie sich die Corona-Pandemie auswirken wird, trifft der Landkreis nach wie vor intensive Vorbereitungen, um für einen weiteren Anstieg der COVID-19-Patienten gut vorbereitet zu sein. Zentrales Thema ist dabei der erhebliche Ausbau der Bettenkapazitäten. Hier liegt ein besonderes Augenmerk auf der Erweiterung der Intensiv- und Beatmungsplätze in den Krankenhäusern. Der Ausbau wurde in den letzten Wochen konzentriert vorangetrieben und bleibt auch weiterhin ein Schwerpunkt.

Um auch bei einem möglichen starken Anstieg der Patientenzahlen im Landkreis die Versorgung aufrechterhalten zu können, sind ausreichend Pflegekräfte von zentraler Bedeutung. Landrat Peter von der Grün bittet daher alle Pflegekräfte, die derzeit nicht in ihrem Beruf tätig sind, um ihre Unterstützung. Das Landratsamt sucht Pflegefachkräfte, Pflegehilfskräfte sowie Medizinisch-technische Assistenten (MTRA, MTLA) und Medizinische Fachangestellte (MFA), die aktuell nicht in diesem Beruf arbeiten und keiner Risikogruppe angehören. Sie werden bei Bedarf in der Pflege von Patienten in medizinischen und pflegerischen Einrichtungen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen eingesetzt.

Wer die Bereitschaft mitbringt, für einige Stunden oder auch halbtags bzw. in Vollzeit Hilfe zu leisten, meldet sich bitte beim Personalamt des Landkreises Neuburg-Schrobenhausen per E-Mail unter bewerbung@lra-nd-sob.de oder telefonisch unter 08431/57 -230 oder -435 unter Angabe der Kontaktdaten und der Qualifikation bzw. Erfahrungen.

Quelle: Pressemitteilung des Landratsamts Neuburg-Schrobenhausen