Neuburg: Haftstrafe nach Attacke auf Schwangere

Nach siebenstündiger Verhandlung hat er seine Strafe bekommen: Ein 29-Jähriger Pfaffenhofener ist gestern wegen vorsätzlicher Körperverletzung und Bedrohung vom Amtsgericht Neuburg zu zwei Jahren Haft verurteilt worden. Im März hat der Mann seine damals schwangere Freundin ins Gesicht und in den Bauch geschlagen. Zum diesem Zeitpunkt war die Frau im vierten Monat. Warum der Mann seine Ex-Freundin attackiert hat, konnte nicht geklärt werden. Wegen etlicher Vorstrafen war eine Haftstrafe unumgänglich. Zusätzlich muss er seiner ehemaligen Partnerin 2 000 Euro Schmerzensgeld zahlen.