Neuburg: Haftstrafe für Terror gegen Freundin

Er hatte sie geschlagen, an den Haaren gezogen und mit blossen Fäusten malträtiert. Doch das soll noch nicht alles gewesen sein, so eine 38-jährige Frau gestern vor dem Neuburger Amtsgericht . Auf der Anklagebank saß ihr Freund. Der 25-Jährige Vorbestrafte muss wegen des über Monate dauernden Terrors gegen seine Freundin für drei Jahre und vier Monate hinter Gitter. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass der Mann die 38-Jährige drei Monate lang immer wieder misshandelt und bedroht hatte, bis sie schliesslich zur Polizei ging. Er ist kein unbeschriebenes Blatt mehr und kam mit dem Gesetz immer wieder in Konflikt, seitdem er 17 Jahre alt ist.