©  apops - Fotolia.com

Neuburg: Haftstrafe für diebische Angestellte

Sie hat offenbar ihren ausschweifenden Lebensstil finanzieren wollen. Deshalb hat eine 45-jährige Frau aus Neuburg über eineinhalb Jahre lang ihren Arbeitgeber um viel Geld erleichtert. Sie überwies teils hohe Beträge vom Firmenkonto auf ihr Privatkonto und betrog ihren Chef so um eine viertel Million Euro. Dafür wandert die Sekreätrin jetzt hinter Gitter. Vor dem Neuburger Schöffengericht wurde sie gestern zu zweieinhalb Jahren Gefängnis verurteilt. Die ehemalige Angestellte zeigte bereits Reue und hat mittlerweile 100.000 Euro an ihren ehemaligen Arbeitgeber zurückgezahlt.