Neuburg: Gestürzter Radfahrer rastet aus

Ziemlich ausgerastet ist ein betrunkener Neuburger. Der 32-jährige stürzte gestern gegen 22 Uhr 30 in der Bürgermeister-Sing-Straße von seinem Rad und verletzte sich. Vom verständigten Rettungsdienst wollte er sich jedoch nicht behandeln lassen. Da er sichtlich betrunken war, musste man ihn ins Krankenhaus zur Blutentnahme zwingen, weil er um sich schlug und die Polizisten sowie die Krankenhausmitarbeiter aufs Übelste beschimpfte. Er versuchte sie außerdem anzuspucken und zu beißen und musste deshalb fixiert werden. Der Neuburger muss sich nun wegen verschiedener Delikte verantworten.