Neuburg: Gemeindebund mit Forderungen an Regierung

Zwei Tage lang hat der Finanzausschuss des deutschen Gemeinde- und Städtebundes in Neuburg getagt. 14 Beschlüsse wurden formuliert, die gehen jetzt als Paket an die neue Bundesregierung. Neuburgs Oberbürgermeister Bernhard Gmehling als Vorsitzender fasst zusammen:“ Insgesamt sieht der Gemeindebund für alle 11.000 Städte in Deutschland ein Finanzdefizit von 127 Milliarden Euro.“  Ein wichtiger Punkt für die 25 Vertreter der Kommunen ist die Stärkung der dezentralen Energie-Erzeugung. Gmehling sieht dabei Neuburg mit seinen Blockheizkraftwerken in einer Vorbildrolle.