©  apops - Fotolia.com

Neuburg: Geldstrafe für übereifrigen Ordnungsdienst

Ein Mitarbeiter des Neuburger Ordnungsdienstes hat seine Aufgaben offensichtlich ernster genommen, als vorgesehen. Im Juni kam es auf dem Schrannenplatz zu einer Auseinandersetzung zwischen dem Mann und zwei Jugendlichen. Im Laufe des Streits wegen Wildpinklerei soll er einen gewürgt und den anderen mit einem Teleskopstock geschlagen haben. Der Fall landete jetzt vor dem Amtsgericht Neuburg. Das verhängte gegen den Ordnungsdienst-Angestellten eine Geldstrafe in Höhe von 2.700 Euro. Noch ist das Urteil nicht rechtskräftig.